triple-A empfiehlt jüdisches Filmfestival 2017

Eine Delegation unseres Vereins triple-A wurde zum jüdischen Film-Festival Wien 2017 entsandt. Das Event wurde vom Filmfestival unter dem Titel “Shalom Genosse” geführt und verbreitet (auch) anarchistisches Gedankengut.

Zur Eröffnung wurde der ungarische Film “1945” von Ferenc Török gezeigt. Bis zum 19. Oktober 2017 werden weitere Filme wie “Lenin in Oktober”, “Inventing our Life – the Kibbutz Experiment”, “Leo Trotzki – Aufstieg und Fall eines Revolutionärs”, “Avanti Popolo” und viele andere präsentiert.

Auch das Rahmenprogramm, wie “Judentum und Revolution” oder “die Revolution brodelt”, klingt vielversprechend:

Revolutionäre Klänge treffen auf genussvolle Lobpreisungen klassischer Speisen.

Das gesamte Programm findet Ihr hier. Äußerst empfehlenswert!

 

Leave a Reply